Fairchain-Kaffee: Wertschöpfung in Ruanda

 In Blog, Interviews

Fairtrade-Kaffee, der schon im Ursprungsland geröstet wird, um das Anbauland bestmöglich zu unterstützen? Dieses Modell hat uns neugierig gemacht und deshalb haben wir bei Kaffee-Kooperative.de nachgefragt, was sie anders machen und wo man ihren Kaffee kaufen kann.

Ist euch Fairtrade nicht fair genug?

Nein! Fairtrade ist super und wir setzen auch selbst auf die Fairtrade-Zertifizierung und sind sehr stolz darauf, den zur Zeit einzigen Fairtrade zertifizierten Kaffee anbieten zu können, der schon im Ursprungsland geröstet wird – von der Bauernkooperative, die ihn auch anbaut.

Fairtrade macht ein schlechtes Handelssystem besser. Wir unterstützen ein anderes Handelssystem: Wertschöpfung im Land und Produktion eines hochwertigen fertigen Produkts. Fairchain also.

Allan Mubiru, gebürtiger Ugander, lebt seit fünf Jahren in Ruanda und ist für Kaffee-Kooperative.de das Bindeglied zwischen den Anbau-Kooperativen, der Rösterei und Verpackung in Ruanda und dem Vertrieb in Berlin. Allan Mubiru, gebürtiger Ugander, lebt seit fünf Jahren in Ruanda und ist für Kaffee-Kooperative.de das Bindeglied zwischen den Anbau-Kooperativen, der Rösterei und Verpackung in Ruanda und dem Vertrieb in Berlin.

Was macht ihr anders?

Wir von Kaffee-Kooperative.de sind nichts weiter als der verlängerte Arm der Anbaukooperativen in Deutschland. Wir bringen den fertig gerösteten und verpackten Kaffee nach Deutschland. Die ganze Arbeit am Produkt findet aber bei unseren Partnern im Anbauland statt.

Ist der Kaffee trotzdem noch frisch, wenn er in Deutschland ankommt?

Deutschland ist selbst Exportweltmeister von geröstetem Kaffee, der bis nach Australien und Neuseeland verschickt wird. Unser Kaffee ist aromasicher verpackt und die Erfahrung der letzten 1 1/2 Jahre zeigt, dass unsere Kunden mit der Qualität des Kaffees sehr zufrieden sind.

Wie schwer war es, sich durch den Bürokratie-Dschungel zu schlagen?

Handel von im Anbauland geröstetem Kaffee ist für alle Beteiligten etwas Neues, aber sowohl die Behörden in Deutschland als auch in Ruanda haben uns sehr unterstützt und auch die Fairtrade-Bürokratie konnten wir in knapp einem Jahr dazu bringen, auch die Rösterei in Kigali zu zertifizieren.

Wo kann man euren Kaffee kaufen?

Bisher nur in einigen wenigen Weltläden (z.B. Hamburg und Berlin). Wir setzen voll auf Direkthandel und verkaufen primär bei uns im Online-Shop, da so einfach mehr im Land bei den Erzeugern ankommt.

Habt ihr einen Tipp für Verbraucher, worauf sie generell achten können, wenn sie fairen Handel unterstützen wollen?

Wenn Fairtrade fast so billig ist wie nicht Fairtrade, dann ist es sehr wahrscheinlich nicht fair. Manche Discounterpreise speziell für Fairtrade-Kaffee sind so gering, dass wir uns fragen wie das möglich sein kann, denn es gibt in Deutschland ja auch die Kaffeesteuer von 2,19 Euro / Kilogramm. Generell ist wichtig, dass auf den Produkten erkenntlich ist, wo sie herkommen und wer dahinter steht. Nur dann kann man nachvollziehen wie die Bedingungen im Anbauland tatsächlich sind.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Recommended Posts
Comments
  • Frank
    Antworten

    Ein direkter Kontakt zwischen Kleinbauern und Einzelhandel (ohne Zwischenhändler) würde den Preis weiterhin stabil halten. Wir fangen hier in Deutschland auch langsam an vermehrt beim Bauer zu kaufen. Die Preise sind dadurch nur minimal höher. Je mehr Verbraucher direkt beim Bauer kaufen würden, desto niedriger und stabiler der Preis. Ich bin sicher, dass wir in der Zukunft genau diesen Weg einschlagen werden.

Leave a Comment

Willkommen!

Hast du eine Frage, einen Wunsch oder eine Idee? Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search

Du willst etwas verändern?
Du willst dich gesünder ernähren?

Du willst Tiere, Wiesen und Wälder schützen?

Du willst den Welthunger bekämpfen?

Du willst Gerichte zaubern, die selbst Schwiegermutter begeistern?

Abonniere jetzt unseren Newsletter, um Tipps für eine gesunde Ernährung, effektiven Tier- und Umweltschutz sowie viele tolle Rezepte zu erhalten!
Nicht mehr anzeigen