Thai-Curry mit Dinkel statt Reis (vegan)

 In Allgemein

Seit wir in Nepal waren, kommt Gemüse-Curry bei uns mindestens einmal die Woche auf den Tisch. Wir lieben Curry, weil es so einfach und doch so vielfältig ist. Jetzt haben wir es statt mit Reis mal mit Dinkel als Beilage probiert. Das Ergebnis: Herrlich würzig, bissfest und nussig – superlecker!

Rezept für 4 Portionen Gemüse-Curry mit Dinkel:

  • 2 Zwiebeln
  • optional: 1-2 Knoblauchzehen
  • 2 Zucchini
  • 1 Paprika
  • 4 Möhren
  • 2 Tassen Dinkel
  • 2 TL Currypaste
  • Kokosöl
  • Brühe
  • 1 Dose Kokosmilch oder 1 Becher Sojasahne
  • Salz

Den Dinkel ggf. für einige Stunden einweichen und dann nach Packungsanleitung garen. Besonders schnell geht es im Schnellkochtopf (wie in unserem heißgeliebten Instant Pot).

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Möhren schälen und raspeln, Zucchini und Paprika waschen und ebenfalls würfeln. Die Zwiebeln und den Knoblauch in etwas Kokosöl anschwitzen, die Currypaste dazugeben und kurz anrösten. Das Gemüse dazugeben und bissfest garen. Mit Kokosmilch oder Sojasahne ablöschen, mit Brühe und Salz sowie Currypaste abschmecken.

Ihr könnt natürlich auch anderes Gemüse verwenden oder Hülsenfrüchte ergänzen. Wir essen Curry auch sehr gerne mit Blumenkohl, Kartoffeln und Kichererbsen oder mit Brokkoli und Cashews.

Wie mögt ihr euer Curry am liebsten?

Recommended Posts

Leave a Comment

Willkommen!

Hast du eine Frage, einen Wunsch oder eine Idee? Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Not readable? Change text.

Start typing and press Enter to search