Vegan fasten – 10 Tipps, mit denen die Ernährungsumstellung in der Fastenzeit gelingt

 In Allgemein, Blog, Gesunde Ernährung

Die Fastenzeit ist ein idealer Zeitpunkt, um die eigenen Ernährungsgewohnheiten unter die Lupe zu stellen und auf Dinge zu verzichten, die dir nicht gut tun. Vielleicht hast du ja Lust, mal testweise auf tierische Lebensmittel wie Fleisch, Milch und Eier zu verzichten, um mit Pflanzenkost gesünder, fitter und schlanker zu werden. Oder du nimmst dir vor, mehr Rohkost zu essen. Oder du verzichtest auf Kaffee, Alkohol oder Zucker. Was auch immer dir vorschwebt: Hier findest du 10 Tipps, wie du am besten vegan fasten kannst und erfolgreich durch die Fastenzeit kommst.

1. Setz dir ein Ziel

Schreibe dir vor Beginn der Fastenzeit auf, was du erreichen willst: Möchtest du abnehmen, dich gesünder ernähren, fitter werden, neue Rezepte kennenlernen, bewusster leben? Schreibe es auf einen Zettel und hänge diesen gut sichtbar auf – am besten an den Kühlschrank oder den Spiegel im Badezimmer. Schreibe dein Ziel so konkret und motivierend wie möglich auf (statt „abnehmen“ – „endlich wieder in Größe 38 passen“). Wenn du magst, kannst du auch Fotos, Postkarten oder Bilder verwenden.

2. Such dir Gleichgesinnte

Erzähle möglichst vielen Freunden, Kollegen und Familienmitgliedern von deinem Vorhaben – sie können dich unterstützen, wenn es mal schwierig wird. Noch besser: Vielleicht möchte jemand aus deinem Bekanntenkreis gleich mitmachen? Auch auf Facebook gibt es viele vegane Gruppen, die dir gerne zur Seite stehen, wenn du Fragen oder Probleme hast.

3. Bereite dich gut vor

Mache einen genauen Plan und kaufe vor Beginn der Fastenzeit alle benötigten Lebensmittel ein. So hast du alles griffbereit, wenn du loslegen möchtest.

4. Miste deinen Vorratsschrank aus

Entferne alle Lebensmittel aus dem Kühlschrank, Eisfach und Vorratsschrank, die nicht zu deinem Vorhaben passen. Du kannst den Verlockungen besser wiederstehen, wenn du sie nicht ständig vor Augen hast.

5. Belohne dich ab und zu

Tu dir was Gutes. Die Fastenzeit ist eine Phase der Rückbesinnung und Muße, sie soll keine Qual sein. Wenn du nicht ohne Gummibärchen leben kannst, dann kauf dir eine kleine Packung vegane Gummibärchen, die du dir sonntags gönnen darfst. Oder such dir ein leckeres Rezept für einen rohveganen Schokoladenkuchen raus. Oder pflanze neue Blumen, geh ins Kino oder in die Therme.

6. Gönn dir Zeit und Ruhe

Nimm dir nicht zu viel vor. Eine Ernährungsumstellung kostet viel Kraft, Zeit und Energie. Gönn dir ab und zu ein schönes Bad, eine Yogastunde oder eine Massage.

7. Geh an die frische Luft

Lange Spaziergänge in der Natur sind eine Wohltat für den Körper und Geist, du tankst frische Energie und Sauerstoff. Ich nutze Spaziergänge gerne, um meine Gedanken zu ordnen.

8. Beweg dich

Nutz‘ die Fastenzeit auch, um dich wieder mehr zu bewegen! Mach Yoga oder Pilates, geh schwimmen oder joggen, mach Krafttraining oder melde dich für einen Fitnesskurs an!

9. Such dir Vorbilder!

Im Web, auf Instagramm, Youtube und Facebook findest du viele bekannte Persönlichkeiten, die dich inspirieren und motivieren können. Schau doch mal bei FullyRaw, Kris Carr, Brendan Brazier oder Elisabeth Fischer vorbei!

10. Hol dir Inspirationen aus Büchern, Blogs und Zeitschriften

Lass dich von Koch- und Fastenbüchern motivieren. Viele Bücher haben auch einen Umstiegsplan mit Rezepten und Einkaufslisten. Mein Lieblingsbuch zum Thema ist „Crazy sexy gesund“ von Kris Carr.

Hier findest du einige Buchtipps:

CRAZY SEXY GESUND

Mein Lieblingsbuch zum Thema, weil es richtig Lust auf einen neuen Lebensstil macht. Kris Carr schwört auf Rohkost, grüne Smoothies und Gemüse und vermeidet tierische Lebensmittel, Gluten, Zucker sowie Fertigprodukte. Auch Meditation und Yoga gehören zu ihrer Lebensphilosophie. Mit dem 21-Tage-Programm kann man direkt durchstarten.

Mit dem Kauf über einen der Links unterstützt du meinen Blog. Das Buch kostet dasselbe. Lieben Dank!

VEGAN FASTEN

Auf maximalen Gehalt an Vitaminen und Biostoffen setzt Elisabeth Fischer beim veganen Fasten. Mit basischen Gemüsen, Kräutern, Früchten und Kartoffeln kann man sich richtig satt essen, bei den säurebildenden pflanzlichen Lebensmitteln wird weitestgehend gefastet. Mit der Fastenkur soll man innerhalb einer Woche  2 bis 4 Kilos loswerden können, den Organismus entlasten und wieder neue Energie gewinnen. Auch zwei Nachfolgebücher sind mit „Vegan fasten & schlank bleiben“ und „Vegan 5:2“ bereits entstanden.

Mit dem Kauf über einen der Links unterstützt du meinen Blog. Das Buch kostet dasselbe. Lieben Dank!

VEGAN SCHLANK

Rüdiger Dahlke stellt verschiedene Fastenmethoden vor, so dass man die für sich passende Methode auswählen kann: klassisches Fasten, Fasten mit Smoothies, veganes Fasten mit leichten Menüs. Jede Kur hat einen detaillierten Wochenplan, der die Umsetzung leicht machen soll. Sie lassen sich einzeln oder kombiniert anwenden. Begleitend helfen Meditationen beim Loslassen. Der nach Jahreszeiten unterteilte Rezeptepool bietet weitere Gerichte, aus denen man sich bei allen Fastenmethoden bedienen kann.

Mit dem Kauf über einen der Links unterstützt du meinen Blog. Das Buch kostet dasselbe. Lieben Dank!

tara-stiles-dein-yoga-dein-leben-237x300

DEIN YOGA, DEIN LEBEN

Hör nicht auf Diätratgeber, hör auf deinen Bauch! Tara Stiles schreibt nichts vor, sie möchte inspirieren zu einem neuen Lebenswandel. Yoga, Meditation und eine gesunde vegane Ernährung sind wichtige Bausteine für mehr Fitness, Gesundheit und Lebensfreude. Ein tolles Buch für alle, die zwar Anregungen suchen, aber keine strengen Regeln befolgen wollen. Das 7-Tage-Schnellstart-Programm kann natürlich auch ausgedehnt werden.

Mit dem Kauf über einen der Links unterstützt du meinen Blog. Das Buch kostet dasselbe. Lieben Dank!

SO GEHT VEGAN!

Einen einfachen Einstieg in das vegane Leben verspricht Patrick Bolk. Alle Fragen, die einen vor dem Umstieg beschäftigen, werden darin beantwortet: Warum verzichten Veganer auf Fleisch, Wurst, Milch und Eier? Wie kann man ohne Milch und Eier Kuchen backen? Welche pflanzlichen Milchprodukte schmecken auch im Kaffee? Wie meistere ich einen veganen Kindergeburtstag? Der Leser bekommt in einem 10-Punkte-Programm alles an die Hand, was er braucht, damit der Umstieg kein Frust wird. Mit über 100 einfachen Rezepten.

Mit dem Kauf über einen der Links unterstützt du meinen Blog. Das Buch kostet dasselbe. Lieben Dank!

Vegan Fot Fit Buchcover

VEGAN FOR FIT

Attila Hildmanns Erfolg spricht für sich. Hunderttausende haben laut Verlag mit „Vegan for Fit“, „Vegan for Fun“ und „Vegan for Youth“ am eigenen Körper erfahren, dass eine vegane und vollwertige Ernährung weit mehr bringt als beachtliche Verluste an Übergewicht. Die prall mit leckeren Rezepten gefüllten Bücher machen Lust, sich den „Challengern“ anzuschließen und selbst zu erleben, wie viel Power eine gesunde Ernährung uns geben kann.

Mit dem Kauf über einen der Links unterstützt du meinen Blog. Das Buch kostet dasselbe. Lieben Dank!

VEGAN & VOLLWERTIG GENIESSEN

Kein Ernährungsprogramm, aber ein tolles Kochbuch für alle, die sich vegan und vollwertig ernähren wollen. Die Rezepte von Annette Heimroth und Brigitte Bornschein verzichten auf Sojafertigprodukte, Margarine, Zucker und Weißmehl, aber nicht auf den Genuss. Die Palette reicht von Frühstücksideen, veganen Aufstriche, Dips und Saucen sowie Backrezepten und Suppen über Hauptgerichte, Beilagen bis hin zu Desserts, Süßspeisen und Kuchen.

Mit dem Kauf über einen der Links unterstützt du meinen Blog. Das Buch kostet dasselbe. Lieben Dank!

EAT TO LIVE

Der amerikanische Arzt Dr. Fuhrmann rät seinen Patienten, auf die Nährstoffdichte von Lebensmitteln zu achten und den Teller vor allem mit Gemüse sowie Bohnen, Samen und Nüssen zu füllen. Dabei setzt er auf eine einfache Formel: Gesundheit = Nährstoffe/Kalorien. Während ein Burger beispielsweise viele Kalorien und wenig Nährstoffe bietet, bietet ein frischer Salat viele Vitamine und wenig Kalorien. Man kann sich also ruhig den Bauch vollschlagen, sofern man auf die Nährstoffdichte achtet. Mit dem Ernährungsplan kann man die Empfehlungen direkt umsetzen.

Mit dem Kauf über einen der Links unterstützt du meinen Blog. Das Buch kostet dasselbe. Lieben Dank!

VEGAN IN TOPFORM

Auf der Suche nach einer Ernährung, mit der man sportliche Höchstleistungen erbringen kann, hat der kanadische Triathlet Brendan Brazier die „Thrive-Diät“ entwickelt. „Vegan in Topform“ beschreibt eine Ernährung, die sich auf pflanzliche Rohkost und vollwertige Nahrungsmittel konzentriert und Zucker, Weißmehl, Kaffee und tierische Produkte aus dem Speiseplan streicht. Nicht nur für Sportler eine empfehlenswerte Lektüre. Eine ausführlichere Rezension zu dem Titel findet ihr hier.

Mit dem Kauf über einen der Links unterstützt du meinen Blog. Das Buch kostet dasselbe. Lieben Dank!

Willst du mehr davon?

Abonniere jetzt unseren Newsletter, um keine Beiträge mehr zu verpassen!

Das erwartet dich: Zahlreiche Tipps für eine gesunde Ernährung, effektiven Tier- und Umweltschutz sowie viele tolle Rezepte.

Recommended Posts

Leave a Comment

Willkommen!

Hast du eine Frage, einen Wunsch oder eine Idee? Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Not readable? Change text.

Start typing and press Enter to search